traditionelle europäische naturheilkunde TENtherapieformenmit welchen beschwerden?

 

humoralmedizin
in der griechischen antike entwickelte sich durch die genaue beobachtung der lebenswichtigen naturprozesse als tragendes erklärungsmodell die lehre der vier elemente und daraus die vier-säfte-lehre (humoralmedizin). dieses konzept erklärt die zusammensetzung des menschlichen körpers, sein funktionieren und erkranken durch das zusammenwirken der vier säftprinzipien blut, gelbgalle, schwarzgalle und schleim. die wirkprinzipien beeinflussen sowohl die konstitution und die krankheitsanfälligkeit eines menschen als auch die art und weise der therapie und der verordneten heilmittel.

humoralmedizin

der griechischen antike entwickelte sich durch die genaue beobachtung der lebenswichtigen naturprozesse als tragendes erklärungsmodell die lehre der vier elemente und daraus die vier-säfte-lehre (humoralmedizin). dieses konzept erklärt die zusammensetzung des menschlichen körpers, sein funktionieren und erkranken durch das zusammenwirken der vier säftprinzipien blut, gelbgalle, schwarzgalle und schleim. die wirkprinzipien beeinflussen sowohl die konstitution und die krankheitsanfälligkeit eines menschen als auch die art und weise der therapie und der verordneten heilmittel.

ernährung und stoffwechsel

in unseren mehr als 70 billionen körperzellen laufen jede sekunde 100'000 chemische reaktionen ab. der stoffwechsel ist somit der entscheidende faktor für die gesundheit. basis ist die ernährung und der stoffwechsel, der für die aufnahme, den transport und die umwandlung von stoffen in unserem organismus, aber auch die abgabe von abfallprodukten verantwortlich ist.

pflanzenheilkunde

heilpflanzen werden seit jahrtausenden zur unterstützung der gesundheit und zur behandlung von krankheiten eingesetzt. das heilen von krankheiten mit pflanzen begleitet den menschen durch seine ganze entwicklungsgeschichte und stellt eine der wurzeln der heutigen medizin dar. die moderne phytotherapie setzt auf naturwissenschaftlich-analytische massstäbe, die alte pflanzenheilkunde hingegen auf überliefertes erfahrungswissen. die pflanze wird in der naturheilkunde nicht als eine ansammlung von wirkstoffen gesehen, sondern als ganzes wesen mit eigener ausstrahlung und signatur.
beispiele von therapien mit heilpflanzen sind die klassische pflanzenheilkunde, spagyrik, bachblütentherapie, gemmotherapie, aromatherapie, homöopathie, wickel und im weitesten sinne auch die ernährung.

vitalstoffe

der stoffwechsel wird durch die vitalstoffe (vitamine, mineralstoffe, spurenelemente, sekundäre pflanzenstoffe etc.) positiv beeinflusst. die vitalstoffe ermöglichen unsere vitalität.

lebensordnung

die gesunde lebensweise ist ein wichtiger teil unserer gesundheit. regelmässigkeit und rhythmus in arbeit und freizeit, ruhe und bewegung, essen und verdauen prägen unseren heilungsprozess. ebenso ist die bewegung (spaziergänge, radfahren etc.) ein wichtiger aspekt in der naturheilkunde. denn bewegung an der frischen luft baut stress ab, erhöht die lebensfreude und verbessert die körper-funktionen.
der atem entfaltet seine heilkraft im körperlichen, emotionalen und mentalen bereich.

entgiftung/ausleitung

unser körper hat bei der stoffwechselarbeit auch mit schadstoffen zu tun. kann sich der körper von diesen schadstoffen nicht mehr befreien, lagert er sie im gewebe ein, was zur sogenannten „verschlackung“ führt. man vermutet heute, dass viele unserer zivilisationserkrankungen im zusammenhang stehen mit einer überforderung unseres entgiftungssystems in kombination mit ungünstigen lebens- und ernährungsgewohnheiten. regelmässige ausleitung und entgiftung entlastet den körper und gehört zur krankheitsbehandlung und zur gesundheitsvorsorge. in der TEN hat die entgiftung traditionellerweise einen wichtigen stellenwert (ab- und ausleitungsverfahren).

reflexzonen

durch die körpereigenen rückkoppelungsmechanismen können via reflexzonen die regulation des körpers angeregt und die selbstheilungskräfte aktiviert werden. die durchblutung wird gesteigert, die lymphe angeregt, die muskel- und bindegewebe stimuliert, die stoffwechselschlacken abtransportiert, bioaktive stoffe wie neurotransmitter, hormone, schutzstoffe, enzyme und so weiter reagieren darauf und lösen im körper eine antwort aus. die typischen therapien dazu sind schröpfen, baunscheidtieren, wickel, kneipp-methoden und massage.

manuelle lymphdrainage MLD

die manuelle Lympdrainage verbessert den lymphfluss und damit den abtransport der lymphpflichtigen schlackenstoffen und wirkt stark regenerierend (parasympatikoton).

narbenentstörung

mit verschiedenen manuellen techniken können narben, die den energiefluss im menschlichen körper behindern, entstört werden.

klangheilung mit stimmgabeln

klang hat eine grosse heilkraft auf den menschen, mit stimmgabeln werden heilende klangfrequenzen eingesetzt, um die gesundheit zu fördern, die ressourcen zu stärken und krankheiten zu lindern und zu heilen.

massage

manuelle methoden werden seit jeher gezielt und ndividuell eingesetzt, um die selbstheilungskräfte anzuregen, die durchblutung zu verbessern, heilreize zu setzen und krankheiten zu behandeln.

rituale

rituale prägen (bewusst und unbewusst) das leben der menschen – seien es alltags-rituale, die klimatischen veränderungen im jahreslauf oder übergangszeremonien (erwachsenenwerden, heirat, elternschaft, wechseljahre, pensionierung etc.). die heilsame und friedvolle qualität von bewusst gestalteten ritualen wird in krisensituationen, bei jeder art von krankheit, lebensfragen oder persönlichen stolpersteinen sichtbar.

räucherheilkunde

die räucherheilkunde ist eine rituelle handlung, die in den verschiedensten situation eingesetzt wird, sei es bei neubezug einer wohnung oder eines hauses, sei es bei ritualen und zermonien usw.
rituelle räucherungen von haus/wohnung harmonisieren die energien im gebäude.

selbstheilungskräfte

die methode wildwuchs ist ein selbstheilungsweg, weiterentwickelt auf den arbeiten von dr. carl simonton, rosemary rodewald und jeanne achterberg, die mit hilfe innerer bilder und visualisierungen belegen konnten, wie gross und weitgehend die eigenmacht im bereich der gesundheitsförderung sein kann. sie zeigten, wie unmittelbar innere bilder, motivationen, lebenseinstellungen und glaubenssätze auf den erkrankungs- und den heilungsverlauf wirken und messbare reaktionen im körper hervorrufen.
in den inneren bildern zeigen sich die verbindungen zwischen körper, seele und geist. das heisst, der körper kann informationen des unterbewusstseins in form von bildern wiedergeben und unser bewusstsein kann diese bilder, ihre bedeutung (und damit das körpergeschehen) erkennen. die visualisierungen sind ein bindeglied zwischen bewusster informationsverarbeitung und physiologischen körperprozessen. sie eröffnen „innere“ reisen in tieferliegende bewusstseinsschichten, die wichtige, heilsame informationen bezüglich körperlicher prozesse bereithalten.

schamanische heiltechniken

altes wissen, wie es die menschen seit jeher in sich tragen, wird auch heute gelebt. die nichtalltägliche wirklichkeit, wie wir sie aus träumen, intuiven momenten etc. kennen, durchdringt das menschliche leben. sie bereichert und erweitert das menschliche sein in heilprozessen und persönlichkeitsprozessen.
das wissen um unser eingebundensein in natur und kosmos liegt allen schamanischen heiltechniken zugrunde.

integrative körperarbeit

integrative körperarbeit IKA dient der persönlichkeitsförderung und der sozialen kunst, mit sich und anderen in beziehung zu treten.
IKA geht von der grundannahme aus, dass sich alle wahrnehmungen, gefühle und gedanken in unserem leib manifestieren. das im laufe der zeit erlebte und die daraus gezogenen schlüsse bilden unsere individualität. wir verkörpern unsere lebensgeschichte.

kontakt
chrischta ganz
praxis für naturheilkunde
friedhofstrasse 15
8636 wald ZH
044 273 04 31 naturheilpraxis@chrischtaganz.ch